KontaktImpressumenglish
The coach and trainer for winning arguments and leading people
„Hör auf zu reden bevor die Zuhörer aufgehört haben zuzuhören.“
Dorothy Sarnoff

Fesselnde Reden hört man selten, Präsentationen werden häufig von überfüllten Charts flankiert. Am Ende fragt sich das Publikum: „Was wollte der Redner(*) uns damit sagen“? Das muss nicht sein! In meinem Rhetorik-Coaching für Führungskräfte zeige ich, wie es auch anders geht.

Meinen Klienten vermittele ich im Einzel-Coaching Techniken und Tricks, wie sie ihre Zuhörer ohne Umwege erreichen und Inhalte wirkungsvoll ausdrücken. Wir starten mit einer detaillierten Analyse: Wer werden die Zuhörer sein? Was sind ihre Erwartungen, Anforderungen und Vorbehalte? Dies ist die Ausgangsbasis für die Struktur der Rede und der Präsentation.

Neben Tipps, wie Humor und Ironie gezielt eingesetzt werden können, erarbeiten wir, welche Wirkung die Verwendung von Metaphern, Anaphern und Epiphern u.a. haben kann. Auch rhetorische Fragen und effektvoll eingesetzte Pausen gehören zum Programm.

Ein weiterer wichtiger Baustein ist eine Analyse Ihrer Persönlichkeitsstruktur, weil kaum etwas wichtiger ist als, dass Rede und Präsentation zu Ihnen passen. Nur so kommen Sie glaubwürdig „rüber“.

Dies ist auch der Moment, zu lernen Lampenfieber zu beherrschen, denn die beste Rede kann durch einen ‚Black Out’ zunichte gemacht werden. Das ist viel Arbeit an der eigenen Person. Aber: vor die lebendige Rede haben die Götter die intensive mentale Vorbereitung gesetzt.

(*) Weil es leichter zu lesen ist, verwende ich die männliche Form; selbstverständlich sind immer Teilnehmer und Teilnehmerinnen gemeint. yourself, but no pain no gain.

< zurück